HENGSTE
> BALOU DU ROUET
> BELANTIS
> BELISSIMO M
> BLOCKBUSTER
> BOATENG GT
> BORDEAUX
> BORSALINO
> CARLEYLE
> CASIDALL GT
> CASSITANO
> CHACCO CHACCO
> CHACOON BLUE
> CHAMBRETTO GT
> CONTEUR
> DANTE WELTINO
> DIARADO
> DISCAR
> DOMINY
> DON ROYAL
> DOWNLOAD
> DREAMBOY
> EVERDALE
> FAHRENHEIT
> FEEDBACK
> FIDERTANZ
> FOLLOW ME
> FOR ROMANCE
> FRASCINO
> FURSTENBALL
> FURSTENLOOK
> FüRST ROMANCIER
> GLAMOURDALE
> MIGHTY MAGIC
> NEGRO
> PEPPERMILL
> QUATERBACK
> QUATERDANCE
> QUOTENKöNIG
> REVOLUTION
> ROCK FOR ME
> ROSENGOLD
> RUBIN CORTES
> RUBIN ROYAL
> SAN AMOUR
> SAN HEINRICH GT
> SENSATION
> SEZUAN
> SIR DONNERHALL
> SPECIAL AGENT AMOUR
> TOTILAS
> TOTO JR.(GLOCK'S)
> TRAVALGAR (GLOCKS)
> VALENTIN (FIRST STEP)
> VALVERDE
> X ANDERE DEKHENGSTEN
> ZACKMAN M
> ZONIK (GLOCK'S)
 
CARLEYLE
HOLSTEIN
HENGST
01-01-2011
 BRAUN
168 cm
SPRINGEN
Vielseitige Veranlagung in ihrer besten Form demonstriert Carleyle: Schnelle Reflexe, Bascule und Vermögen am Sprung machen diesen ungemein patent auftretenden Jung-Holsteiner besonders begehrlich. Zusätzlich ist er mit einem außergewöhnlichen Grundgangarten-Arrangement versehen. Die hohen Ansprüche an sein außergewöhnliches Pedigree stellte er beim 30-Tage-Test in Schlieckau Ende 2014 gekonnt unter Beweis: Für Konstitution und Springanlage gab es jeweils die Maximalnote 10,0. Insgesamt gewann er souverän mit der sensationellen Endnote von 9,13 den Test und war mit 9,40 ex aequo Sieger im Springen bzw. mit 8,51 in vorderster Front des Dressurkaders zu finden. Trotz starker Frequentierung als Deckhengst wurde Carleyle 2015 auch dosiert in Springpferdeprüfungen gestartet. Mit Martin Wißenbach im Sattel siegte er bei sechs Starts viermal und war zweimal Zweiter.
Carleyle verfügt über eine Abstammung, die mit Leistung geradezu randvoll gepackt ist: Der Vater Connor ist ein Sohn des international erfolgreichen Casall/Rolf Göran Bengtsson (SWE) aus der Vollschwester des legendären Corrado I/Franke Sloothaak. Den insoweit hohen Erwartungen an sein Pedigree ist er bisher mehr als gerecht geworden. Noch jung an Jahren, war er bereits 2013 als Siebenjähriger S-Sieger und 2014 mehrfach international platziert. Auch die Mutter Zostia (FN: Formella) war unter Philip Pollmann-Schweckhorst 2014 siebenjährig bereits S-platziert. Ihr Vater ist der zweifache Mannschafts-Olympiasieger und Mannschafts-Europameister For Pleasure, der mit Hans-Joachim Giebel, Lars Nieberg und zuletzt Marcus Ehning von Erfolg zu Erfolg eilte und bis ins hohe Alter eine sichere Konstante in der deutschen Championatsmannschaft bildete. Seine Eigen-Lebensgewinnsumme beträgt über 1.8 Millionen Euro. 2000 erhielt For Pleasure die Auszeichnung „Hannoveraner Hengst des Jahres“. Zostia ist Halbschwester des S-erfolgreichen Holsteiner Verbandshengstes Carentan (v. Caretino). In dritter Generation steht der HLP-Sieger Contender, dessen Nachkommen, darunter der olympische Einzelbronze-Gewinner und Doppel-Europameister Montender/Marco Kutscher und der Team-Europa- und Weltmeister Checkmate/Meredith Michaels-Beerbaum, über 8,65 Millionen Euro verdient haben. Annähernd 130 gekörte Söhne stellte er allein in Deutschland. Die Urgroßmutter Vardana, Tochter des Körsiegers Fernando, brachte mit Alo’s As/ Alois Pollmann-Schweckhorst, Animus 9/Stephanie Fleer und Cathleen W/Marc Wirths drei internationale Springpferde. Die Ur-Urgroßmutter Ostia (v. Freeman xx) war unter ihrem Sportnamen Frimella über lange Jahre mit Alois Pollmann-Schweckhorst international erfolgreich. Zudem war sie Halbschwester des gekörten Marlon xx-Sohnes Modesto, der mit Lene Nissen-Lembke internationale Erfolge feierte. Der Holsteiner Leistungsstamm 890 ist besonders in letzter Zeit wieder stark in den Blickpunkt gerückt, u. a durch den Mannschafts-Welt- und Europameister Caspar (alias Berlin) mit Gerco Schröder (NL). Außerdem resultieren 50 gekörte Hengste, u. a. Camelot (SUI), Candillo Junior, Capone I (USA), Capone II (HUN), Casall, Casaretto, Cesano I und II, Clarence (Ldb. Neustadt/D.), Claudino, Colombario (SUI), Count Down Swiss, Elmshorn (NL, SWE, HLP-Sieger), Ringo Starr und die international erfolgreichen Springpferde Conally/Markus Renzel, Corinessa/Cora Ackermann-Ripke, Crocodile Dandy/Markus Renzel bzw. Alison Firestone (USA) und Feodora/Fritz Fervers aus dieser Linie. (C. Schridde)

HLP I 30-Tage-Test:
Gewichtete Endnoten I Gesamt: 9,13 ; Dressur: 8,51; Springen: 9,40
VATER Connor Casall Caretino
Kira XVII
Korrada S Cor de la Bryère
Soleil
MUTTER Zostia For Pleasure Furioso II
Gigantin
Ondine I Contender
Vardana
DECKTAXE:900 euro.
ZUGELASSEN FUR:OS-intern. Zuid-Duitse Verbanden
TYPE SAMEN:FRISCH - 
VIDEOKLICKEN SIE HIER ZU VIDEO



 
 
© 2017 Bagoniebos
Webdesign: Pweb-solutions
| | | |